Home





354. München lügt Teil 2

Sonntag, 3. Dezember 2017 | Autor:

Frankenlied

 

Liebe Blogbesucher,

wie heißt es so schön in einem Bibelwort: “ Prüfet alles und das Gute behaltet“. Diese Wahrheit kann man in allen Punkten unterstreichen, wenn es um die Informationen geht die wir Franken aus München erhalten. Eines aber ist auch sicher. Wenn man nicht prüft, dann muss man alles was aus Oberbayern kommt schlucken. Mitglieder des Fränkischen Bundes sehen Informationen aus München aufgrund von Erfahrungen in den letzten 25 Jahren weitaus kritischer.

Was uns Franken in 2014 aus München und mit Hilfe des ZDF aufgetischt wurde können Sie im Beitrag von Manfred Hofmann selbst lesen. Bilden Sie sich ein Urteil und werden Sie dann entweder aktiv oder leben Sie mit diesen Zuständen so weiter.

Ein Beitrag von Manfred Hofmann

In der ZDF Produktion „Ulrich protestiert – für ein unabhängiges Bayern“ werden die südbayerischen Verhältnisse in den höchsten Tönen gelobt und Verständnis für die bayerischen Separatismusbestrebungen geäußert. Einige Sekunden beschäftigt sich der Beitrag mit Franken: Vor einem maroden Nürnberger Wirtshaus stehend, erklärt der Berliner Journalist Wolf-Christian Ulrich: „In Bayern gibt es auch eine Region, in der die Häuser wie im übrigen Deutschland aussehen. Die Franken leben finanziell von den Bayern. Das darf man aber nicht laut sagen“. Nach diesem, volkswirtschaftlichen Kurzgutachten ohne jede weitere Erläuterung wendet sich der Beitrag wieder dem herrlichen eigentlichen Bayern zu.

Eine mehrmalige diesbezügliche Nachfrage beim ZDF wurde erst nach einer förmlichen Beschwerde vom Intendanten des ZDF beantwortet. Es handle sich um ein „Missverständnis“. Die Formulierung habe der Autor gewählt, weil Franken nach Angaben des bayerischen Finanzministeriums besonders vom kommunalen Finanzausgleich profitiere.

Der bayerische Staatshaushalt hat sich 2013 auf etwas 47 Milliarden Euro belaufen. Was davon aus Franken kommt und nach Franken fließt, weiß man laut Statistischen Landesamt angeblich nicht.

Solche Informationen nennt man den  bayerischen Trichter

 

Erhoben und veröffentlicht werden aber Zahlen, die den Zentralstaat in positivem, Licht erscheinen lassen. Aus Daten zu einem Bruchteil des Staatshaushalts bastelt man sich im bayerischen Finanzministerium eine Presseerklärung, die die tatsächlichen Verhältnisse auf den Kopf stellen. Im ZDF wird der Bevölkerung danach bundesweit das Märchen von der segensreichen Zugehörigkeit zum schönen Bayern aufgetischt.

Tags »

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Fakten - Fakten - ... !!!

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben