Home





216. Bayern – Abspaltung von Deutschland! Aber wir Franken bleiben Deutsche!

Sonntag, 12. August 2012 | Autor:

Frankenlied

 

 

 

 

 copyright www.Frankenland-versand.de

Lieber Blogbesucher,

habe soeben folgenden Kommentar bei Focus eingestellt:

 

Danke Herr Scharnagl

Sonntag 12 Aug. 2012 19.46  ·

Endlich ist es einmal frei heraus gesagt, was in Kreuth schon viele Jahre in Geheimtreffen abgesprochen wurde. Bayern schert aus der BRD aus. Endlich gibt man uns Franken auch die Chance wieder freie Franken zu sein, und nicht ständig die Zahler für Bayern. Ich schlage Herr Scharnagl für die Frankenmedaille vor, und hoffe und wünsche mit vielen Stammesgenossen der Franken, dass Bayern sehr bald ein eigenes Land wird, aber ohne Franken.

 

Da kann man als Franke nur hoffen, dass dies recht bald zustande kommt, und die Baiern dann auch den Länderfinanzausgleich an Franken leisten. Denn, die Bajuwaren haben uns über 200 Jahre nur ausgenutzt, und Schlösser und Prunkbauten gebaut und mit unseren Kunstschätzen die Touristen aus aller Welt angelockt. Das was die Baiern von Deutschland fordern sollen Sie erst einmal gegenüber uns Franken einlösen, dann können Sie Ansprüche an die BRD stellen. Aber dann bitteschön schleunigst Deutschland verlassen. Dann wird man sehen, was dieser Staat Bayern wirklich in den Rippen hat, wenn die Steuergelder aus Franken nicht mehr fließen, und wir das Nahverkehrsnetz München mit mehreren 100.000 Euros täglich dann nicht mehr am Leben halten.

 

 

Wussten Sie schon, dass… Franken mit seinen vom Bayernkönig nach München verschleppten fränkischen Kulturgütern wesentlich zu dessen Aufstieg zu einem europäischen Kulturzentrum beigetragen hat?

Wussten Sie schon, dass… die Bayernkrone Diebesgut enthält? Die schönsten Edelsteine der „Kini-Krone“ stammen nämlich aus der ehemaligen Eichstätter Monstranz, die Montgelas bei seinen Raubzügen und Plünderungen währende der unseligen Zeit 1802-1806 von Franken nach München verbrachte. Damit ist die Wittelsbacher Krone eigentlich Teil der 5529 geraubten Beutekunststücke, die bis heute in Münchner Museen und Kellern lagern. (Wir in Franken Spezial Nr. 1-2006)

Wussten Sie schon, dass… kein geringerer als der fränkische Maler Albrecht Dürer auf den Rahmen seines bekannten Werkes „Vier Apostel“ vermerkt hat „solche by gemeiner Stadt zu sein gedechtniß zu halten und in fremdte händ nit kommen zu loßen“? Nun, das Bild ist immer noch in fremden Händen. Man hatte die Schrift sogar abgesägt und später wieder angefügt. Der Fränkische Bund e.V. fordert nachhaltig die Rückgabe der geraubten Kulturgüter. Alleine der Respekt vor dem Willen eines großen Künstlers wie Albrecht Dürer müsste Grund genug sein, die bayerische Beutekunst nach Franken zurückzugeben.

Franken hat keine Probleme auf eigenen Beinen zu stehen, dass haben wir schon über Jahrhunderte bewiesen, noch bevor man uns ausgeraubt hat.

1)       Bereits im Frühjahr 1802 war der Major Ribaupierre im Auftrage Monteglas auf einem Erkundigungsritt durch Franken, wobei er feststellen konnte, dass Franken eines der reichsten Gebiete in Deutschland sei; daraufhin wurde die Entscheidung zur Okkupation Frankens in München gefällt. Vgl. H. H. Hofmann:…..sollen bayerisch werden. Die politische Erkundung des Majors von Ribaupierre durch Franken und Schwaben im Frühjahr 1802. – Kallmünz o.J.(1954).

 

Franken freut sich auf die Selbstständigkeit in Deutschland. Bei einer Neugliederung sieht es nicht schlecht für Franken aus.

Wussten Sie schon, dass … Franken eine historisch gewachsene Region seit 1.500 Jahren, mit gemeinsamer Sprache und Kultur ist, die Land und Leute verbindet. Franken besteht jeden Vergleich in Europa. Z. B. die Fläche: so groß wie Belgien, z. B. die Bevölkerung wie Irland oder Norwegen. Franken braucht auch keinen Vergleich mit anderen Bundesländern zu scheuen?

Wussten Sie schon, dass… Franken als eine der ältesten gewachsenen Kulturen in Europa (Frankenreich) sein Kultur- und Brauchtum bis heute bewahrt hat? Weder Napoleon noch der zu größtenteils altbayernlastige (Alt)Bayerische Rundfunk haben dies verhindern können. ?

Wussten Sie schon, dass… es in Schottland, seit es sein eigenes Landesparlament hat und vor Ort seine Probleme selbst angehen und lösen kann, wirtschaftlich steil bergauf geht? Das wäre in Franken auch möglich, wenn wir die bayerische Bevormundung und die damit verbundenen Benachteiligungen unserer Heimat abschütteln könnten.

Wussten Sie schon, dass… Luxemburg gerade mal so viel Einwohner hat wie Nürnberg und Fürth? Der kleine EU-Staat hat es aber geschafft, besonders in der Finanz- und Steuerpolitik Sonderkonditionen für sich durchzusetzen. Franken vertrocknet derweil am Münchner Gängelband.

Wussten Sie schon, dass… in einem zukünftigen Europa der Regionen, Franken eine Europaregion werden muss, um sich vom Anhängsel des Münchner Zentralismus zu lösen?

Wussten Sie schon, dass… ein Bundesland Franken von 17 Bundesländern von der Fläche und der Bevölkerung her jeweils auf Platz 7 und von der Wirtschaftskraft her noch auf Platz 6 stehen würde? Wir müssen uns aber beeilen mit dem Bundesland, denn wirtschaftlich fallen wir im innerbayerischen Vergleich aufgrund der verfehlten einseitigen bayerischen Strukturpolitik seit 1965 stetig zurück!

Wussten Sie schon, dass… Franken unter den heutigen Mitgliedstaaten der EU flächenmäßig die Position 20, bevölkerungsreich wie Irland die Position 18 ein, vor Norwegen, und in Bezug auf das BIP knapp hinter Portugal die 16. Stelle einnimmt?

Wussten Sie schon, dass… obwohl Franken so groß wie Belgien ist und sogar mehr Einwohnerzahl als Norwegen hat, der Freistaat Bayern uns in einem Europa der Regionen nicht den Status einer europäischen Region zugestehen will?

Wussten Sie schon, dass… in einer Umfrage(NN, Münchner Merkur und BR-Fernsehen 29.05.09) bei der Suche nach „Bayern Besten“ Persönlichkeiten wie Martin Behaim(Schöpfer des ältesten Globus)Nürnberg, Albrecht Dürer – Maler Nürnberg, Ludwig Erhard – Politiker Fürth, Thomas Gottschalk – Entertainer Kulmbach, Peter Henlein – Erfinder der Taschenuhr Nürnberg, Henry Kissinger – Politiker US Außenminister Friedensnobelpreisträger Fürth, Dirk Nowitzki – Basketballstar NBA-Liga Würzburg, Lothar Matthäus – Fußball Rekordnationalspieler Herzogenaurach, Josef Müller(Ochsensepp) Politiker, erster CSU-Vorsitzender Steinwiesen Oberfranken, Tilman Riemenschneider – Bildschnitzer Heiligenstadt/Würzburg, Adam Riese – Vater des modernen Rechnens Staffelstein, Conrad Wilhelm Röntgen – Physiker Würzburg, Hans Sachs – Dichter Nürnberg, Levi Strauss – Erfinder der Jeans Buttenheim, Georg Simon Ohm – Physiker Erlangen, Carl von Linde – Erfinder der Kältetechnik Berndorf/Oberfranken, allesamt als Bayern bezeichnet werden. Als die meisten dieser Persönlichkeiten lebten, hatte Franken mit Bayern so viel zu tun wie mit Russland oder Norwegen. Trotzdem werden sie als Bayern umbenannt.

 

Wenn man sich die Sprüche vom Bayernfranken Söder in Erinnerung bringt:

Wussten Sie schon, dass… Herr Dr. Markus Söder(ein fränkischer Minister) sich auf dem Nockherberg beim Starkbieranstich mit folgenden Spruch geäußert hat: „Ich bin Bayer fränkischer Herkunft, kein Deutscher.“ Dazu ein Kommentar eines Franken: Herr Minister, kaufen Sie sich eine Schiffspassage ohne Rückschein auf die Fidschi-Inseln. Aber die dortigen Eingeborenen können wohl mit einem Bayer mit fränkischem Migrationshintergrund auch nichts anfangen. 

 

Herrn  Scharnagl kann man nur wünschen, dass er sich durchsetzt, und…

…..dann kann man nur hoffen, dass dies alles bald in die Tat umgesetzt wird, und Herr Söder weiterhin den Bayern erhalten bleibt. Oder, auch Herr Beckstein, der nach Gründung der „Partei für Franken“, wochenlang in allen Medien gegen diese neue fränkische Kraft gehetzt hat, und sie als Separatisten beschimpft hat. Nun muss man den Parteigenossen der CSU H.Beckstein die Gegenfrage stellen: Wer sind denn nun die Separatisten?

Wussten Sie schon, dass… sich Innenminister Beckstein und alle CSU Abgeordneten einschließlich der fränkischen CSU, gegen die Beflaggung fränkischer Amtsgebäude ausgesprochen hat. SPD Abgeordneter Hoderlein mit Hilfe der Grünen es aber durchsetzte das es an Rathäusern und Landratsämtern genehmigt wurde?

Aber Herr Beckstein hat da ein eigene Taktik entwickelt.

Das sind aber nur zwei Namen von vielen Bayerfranken, die wir gerne nach Oberbayern abgeben können.

  

Dagegen hätte ein Herr Köhler schon eine Chance bei uns in Franken verdient, denn er hat gesagt:

 

Wussten Sie schon, dass… sich kein Geringerer als unser ehemaliger Bundespräsident Prof. Dr. Horst Köhler nach seinem Besuch bei der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg am 3. März 2008 von dem ihm so geschätzten guten und selbstbewussten Volksstamm der Franken verabschiedete? (NZ 4.3.08)

 

Eine Neugliederung ist schon lange fällig.

 

Warum können Sie selbst nachlesen.

Wussten Sie schon, dass… es seit der deutschen Wiedervereinigung in Deutschland drei „sächsische“ Bundesländer gibt, während man uns Franken weiterhin ein direktes Mitspracherecht in Deutschland und Europa verwehrt?

 copyright www.Frankenland-versand.de

 

Wussten Sie schon… die willkürliche Aufteilung Frankens in drei Teile hat es bisher leicht gemacht, Franken gegeneinander auszuspielen um Altbayern zu stärken? Dies wird deutlich, wenn man die Zahlen der letzten Jahre betrachtet. Besonders Oberbayern wurde seit 1970 durch „Bairische“ Ministerpräsidenten(Doppelt SS -Strauß, Streibl, Stoiber, Seehofer) deutlich bevorteilt. Fränkische Politiker haben dabei aus falsch verstandener Parteiraison mitgeholfen.

Vorschlag-Neugliederung-2Ein möglicher Vorschlag

 

Wussten Sie schon, dass… im Grundgesetz der BRD Auszug aus Artikel 29 die Neugliederung des Bundesgebietes steht?

(1) Das Bundesgebiet kann neu gegliedert werden, um zu gewährleisten, dass die Länder nach Größe und Leistungsfähigkeit die ihnen obliegenden Aufgaben wirksam erfüllen können. Dabei sind die landsmannschaftliche Verbundenheit, die geschichtlichen und kulturellen Zusammenhänge, die wirtschaftliche Zweckmäßigkeit sowie die Erfordernisse der Raumordnung und der Landesplanung zu berücksichtigen….

 

(4) Wird in einem zusammenhängenden, abgegrenzten Siedlungs- und Wirtschaftsraum, dessen Teile in mehreren Ländern liegen und mindestens eine Million Einwohner(Franken hat 4 Millionen) hat, von einem Zehntel der in ihm zum Bundestag Wahlberechtigten durch Volksbegehren gefordert, dass für diesen Raum eine einheitliche Landeszugehörigkeit herbeigeführt werde, so ist durch Bundesgesetz innerhalb von zwei Jahren entweder zu bestimmen, ob die Landeszugehörigkeit gemäß Absatz 2 geändert wird, oder dass in den betroffenen Ländern eine Volksbefragung stattfindet….       

 

Vieles was Bayern angeblich so besonders macht, stammt leider nicht von den Baiern. Sie waren schon vor den Chinesen und Japanern gute Kopierer.

 

Wussten Sie schon, dass … die gesamte „Seppl-Kultur“ (Lederhose, Tracht, Gamsbart, Hofbräuhaus) erst 150 Jahre alt ist und von preußischen ‚Marketing-Beratern‘ unter Maximilian I. dem Altbayernvolk übergestülpt wurde? Selbst das bayerische Lied ‚In München steht ein Hofbräuhaus‘ kommt aus Preußen. Von wegen Tradition! Der absolute Hammer in Süddeutsche TV unter dem Titel „Der Bayern-Schwindel“, nach mehrmaligen Verschiebungen am 22.10.01 um 23.05 Uhr ausgestrahlt. Jetzt wissen wir auch warum. Vergleichen Sie einmal die Ausgaben für München und Franken. Einw. Zahlen zum Vergleich hier: München 1,3 Mio. Franken 4,3 Mio. Das nennt die bayerische Staatsregierung, gleiche Bedingungen für alle Landesteile.

Wussten Sie schon, dass… die Personalkosten für Verwaltung pro Einwohner in Hessen nur halb so hoch sind wie in Bayern?

 

Viel mehr zu Bayern und Franken können Sie hier nachlesen.

1. Unser Frankenland

2. Die Fränkische Geschichte

3. Die fränkische Wirtschaft

4. Finanzskandale in Bayern

5. Fehlentwicklungen

 

Deshalb gilt für uns Franken

 

copyright www.Frankenland-versand.de

Schluss mit

 

copyright www.Frankenland-versand.de

Tags »

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Fakten - Fakten - ... !!!

Diesen Beitrag kommentieren.

9 Kommentare

  1. 1
    Jan de Huis 

    Toller Bericht!

    Als Westfale würde ich mich auch über eine Neugliederung des Gebietes freuen, um zurück zu den übrigen Sachsen (Niedersachen und Sachsen-Anhalt) zu kommen. Der Vorteil wäre eine Reduzierung der Bundesländer und damit – vermutlich – Reduzierung von Kosten!

    LCA JdH

  2. 2
    intern 

    Vielen Dank für Ihren Kommentar. Ja, man kann wirklich nur hoffen, dass endlich ein Umdenken geschieht und die Verfilzung in vielen Ländern ein Ende erfährt.

  1. […] Danke Herr Scharnagl […]

  2. […] Erinnerung Nr.6 […]

  3. […] Im Übrigen, wenn Baiern gehen will, soll es gefälligst das fränkische Eichstätt dalassen. […]

  4. […] allen voran H.Beckstein, die der Partei für Franken, Separatismus vorwarfen. Da kann man nur auf Herr Scharnagel CSU verweisen, der in 2012 die Loslösung Bayerns von Deutschland wieder einmal öffentlich verkündet […]

  5. […] Aber, diese Vorgänge laufen in der bayerischen Politik zu ähnlich ab. Bayern drohte schon einigemale die Bundesrepublik Deutschland zu verlassen, ohne das dazu die Franken überhaupt gefragt werden, ob Sie denn so einen Schritt mit machen würden. Dazu gibt es hoffentlich von fast allen Franken ein klares NEIN! […]

  6. […] Wir bekennen uns zum Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland. […]

  7. […] freue mich immer wieder wenn ich Kommentare veröffentlichen kann, die, die Wahrheit kurz und knapp auf den Punkt bringen. […]

Kommentar abgeben