Home





74. „Partei für Franken – Die FRANKEN“ betritt die Bühne

Samstag, 9. Oktober 2010 | Autor:

Frankenlied

 

 

Die Diskussion, den Fränkischen Bund e.V. in eine Partei umzufunktionieren ist schon so alt wie der Verein selbst. Diese Idee hatte aber zu keiner Zeit auch nur die geringste Chance in unserem Verein, schon alleine deshalb, weil wir viele Mitglieder und Sympathisanten anderer Parteien außerhalb des rechts- und linksradikalen Lagers haben. Viele Mitglieder wollen ausdrücklich keine Partei. Unser vorrangiges Ziel ist es, demokratische Mehrheiten für möglichst viele unserer Vereinsziele in der Gesellschaft und damit auch bei den etablierten Parteien zu finden. Dies mag manchmal mühselig sein, hat aber eine nicht zu unterschätzende Breitenwirkung.

Als wir vor 20 Jahren angefangen haben, gab es z.B. noch nicht einmal eine Frankenfahne zu kaufen. Schauen Sie sich heute um! Der Tag der Franken, erdacht und zunächst vereinsintern organisiert von unseren Mitgliedern Leo Jäger und Heribert M. Reusch, wurde im Landtag einstimmig beschlossen und eingeführt. Ebenso fand das Anliegen bezüglich „Beutekunstrückführung“ mehrmals ein großes Echo in der Öffentlichkeit und über die Parteigrenzen hinweg auch eine Mehrheit im Landtag.

Selbstverständlich freuen wir uns sehr, wenn andere Parteien oder Verbände unsere Ziele in ihr Programm mit aufnehmen, wie das z.B. die Fränkische Arbeitsgemeinschaft, die SPD, die FDP, die Freien Wähler und jetzt auch die „Partei für Franken – Die Franken“ tun. Das „Urheberrecht“ ist uns dabei „völlig worscht“, denn in unserer pluralistischen Demokratie sind letztendlich nur Mehrheiten ausschlaggebend für Richtungsänderungen.

Wir wünschen der neuen Partei viel Erfolg. Unser Fränkischer Bund e.V. bleibt aber, was er immer war, ein überparteilicher Bürgerverein, antizentralistisch und urdemokratisch organisiert.

Ein Kommentar von Joachim Kalb

Tags »

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Partei für Franken

Diesen Beitrag kommentieren.

2 Kommentare

  1. […] Kleine Franken-Revolution – Thema: Neue Partei […]

  2. […] haben einen kleinen Kreis von Franken dazu veranlaßt nach dieser Wahl Vorbereitungen,  für die Gründung einer fränkischen Partei, zu treffen. In vielen Sitzungen wurde im Marientorzwinger in Nürnberg eine Satzung und ein […]

Kommentar abgeben