Home





221. Franken studiert doch mal die CSU Politik in Bayern für Franken

Donnerstag, 4. Oktober 2012 | Autor:

Frankenlied

 

 

 

Lieber Blogbesucher,

heute am 04.10.2012 verkündete das Bayerische Verfassungsgericht, dass die Klagen gegen die Stimmkreisreform abgeschmettert werden. Vor 2 Jahren haben CSU und FDP beschlossen, dass man den Bezirk Oberfranken einen Stimmkreis abnimmt und dafür nach Oberbayern – Ingolstadt für Herrn Seehofer einrichtet.

 

Stimmkreisverlust – der Bürger zählt nicht

 

Begründung:

Die Bevölkerung in Oberfranken nimmt ab, die in Oberbayern zu. Natürlich hat dies Gründe. Nachdem man Franken systematisch kaputt „saniert“, müssen die Menschen sich anderswo Arbeit suchen, und Oberfranken bzw. Franken im Ganzen verliert, Jahr für Jahr.

Bananen_original_R_K_B_by_Joachim-Frewert_pixelio.de

Bilder sprechen oft Bände. Lesen Sie selbst.

Diese Meldung wollte ich vor den hier geplanten Artikel ganz einfach einmal einflechten, weil es nämlich sehr gut zu diesem Thema passt.

Diese Schulden haben wir den Größenwahnsinn von CSU Politikern zu verdanken, dass  sollten Sie wissen, und sich dann fragen ob die CSU denn wirklich so gut wirtschaftet wie man das immer behauptet.

 

Liebe fränkische Bürger,

die Besuche und Wohltaten der bayerischen Regierungsmitglieder in Franken ein Jahr vor der Wahlen nehmen explosionsartig zu. Es ist kaum zu verkraften mit welchen Zusagen und Finanzspritzen – zwar nur Millionen, nicht Milliarden wie in Oberbayern – Franken und seine Bürger urplötzlich überschüttet werden. Man fragt sich, woher kommt nur all das Geld, und warum wird es jetzt gerade locker gemacht, ein Jahr vor den Wahlen 2013. Ist dies jetzt nur Zufall oder will man jetzt Franken wirklich einmal ernstlich helfen und die Versäumnisse der letzten 50 Jahre nachholen?

Da die Enttäuschungen aber nach jeder Wahl bisher immer sehr groß waren, könnte es vielleicht sein, dass es diesmal wieder so läuft. Man sagt den Franken jetzt vor der Wahl zu, dass jetzt die Zusagen die man seit Jahren schon gemacht hat erfüllt werden, aber nach der gewonnenen Wahl muss man sich das Ganze nun doch noch einmal überlegen.

Damit sich jeder Bürger in Franken einmal ein Bild von der aktuellen Lage in Bayern machen kann, habe ich einige hoch interessante Seiten gefunden, die es wert sind einmal näher betrachtet zu werden.

 

371019_web_R_B_by_Bert Gemen_pixelio.de

 

Ich wünsche jeden der es liest, dass das Erinnerungsvermögen mindestens bis zur Wahl im September 2013 erhalten bleibt, wenn man dann das berühmte Kreuz aufs Papier bringt.

 

Die Anti-Bayerische CSU

Affären um die Bayern LB

Dritte Startbahn – CSU und FDP machen was sie wollen; trotz Bürgerentscheid

Spitzelaffären in der CSU

Märchen von der Steuerentlastung

Bayern ist angeblich Spitze

Skandalpersonen der CSU – unvollständig

Verschwendung von Steuergeldern

Tagebuch von Politikern

Bürgernähe bayerischer Politiker

Bayerische CSU Bildungspolitik

In Bayern wird BÜRGERFERNE  großgeschrieben

Vor Zivilcourage in Bayern kann nur gewarnt werden

Ein anständiger Bayer wählt CSU – sagt ein Franke

 

Ich breche diese Aufzählung hier ab, denn es würde Seiten füllen, die aber niemanden aufbauen, sondern nur frustrieren können.

Logo der Partei für Franken

 

Geben Sie der neuen fränkischen Kraft in 2013 eine Chance. Es sind fränkische Bürger denen Ihre fränkische Heimat sehr wertvoll ist. Darum haben Sie 2009 in Bamberg am 31.10.2009(Reformationstag) diese neue Partei für Franken, „Die Franken“ gegründet.

Dieses Land Bayern braucht wirklich eine Reformation!!!!

Die neue Partei „Die Franken“ ist frei von Filz.

 

 

Tags »

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: So wird Franken benachteiligt

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben