Home





102. CSU – Austritte aus der CSU

Montag, 13. Dezember 2010 | Autor:

Frankenlied

 


 

Werter Blog Besucher,

es gibt nicht nur immer negatives von der CSU zu berichten, sondern auch positives. Einige haben sich und Ihr Gewissen geprüft und sind folglich zu dem Schluß gekommen. Raus aus der CSU. Ist doch erfreulich, dass dies Menschen nach 30, 40 und mehr Jahren Mitgliedschaft doch noch geschafft haben.

Herzlichen Glückwunsch!

copyright www.Frankenland-versand.de

 

 

Johann Altmann CSU Stadtrat in München wechselte Mitte August 2006 zu den Freien Wählern. Er begründete seinen Ausstieg aus der CSU damit, dass die Parteispitze es versäumt hatte, nach dem Wahlfälscherskandal im Kreisverband München Ost die „Seilschaften“ zu beseitigen. SZ, 17.8.2006, S. 45
Mitgliederaffäre CSU München – Affären um Monika Hohlmeier
Aufklärung von Skandalen oder Beseitigung der Ursachen ist keine Stärke der C-Parteien.

Heinz Amling war Mitglied der CSU Schweinfurt; jetzt Kandidat für Die Linke. OVB, 10.9.2008, S. 5

Peter Aschenbrenner bis 1998 Mitglied der CSU; jetzt Kandidat für Die Linke, Freising. OVB, 10.9.2008, S. 5

Klement Baudrexl, junior Gemeinderat in Garmisch-Partenkirchen; OVB, 1.10.2007,

Angelika Bayerl-Förster CSU-Fraktionssprecherin im Gemeinderat Putzbrunn 29.11.2004 Bürgermeister Kellermeier und drei Mitstreiter treten aus der CSU aus.

Franz Bergmüller + 11 Franz Bergmüller, bisher CSU und Gemeinderat für die Liste «Pro Bürger» in Feldkirchen-Westerham, beantragte beim Kreisvorstand in Rosenheim zusammen mit elf Gleichgesinnten seinen Austritt. Begründung: eine «regionale Ausgrenzungspolitik der CSU gegenüber Andersdenkenden». CSU-Ortsvorsitzende Annemarie Biechl reagierte nicht überrascht. Wie auch? Die Ausgrenzung der CSU gegenüber Andersdenkenden ist weitbekannt. Zwölf CSU-Parteiaustritte, OVB, März 2008

Meinrad Bernhard 40-jährige CSU Mitgliedschaft, Bürgermeister der Unterallgäuer Gemeinde Benningen, Kreisrat, begründete seinen Parteiaustritt mit: „Es gab in jüngster Zeit viele Entscheidungen, die zum Nachteil der Gemeinde waren.“, SZ, 31.10.2007, S. 49

Daniela Bittner Gemeinderätin in Garmisch-Partenkirchen; OVB, 1.10.2007,

Coburg, Oberfranken Drei prominente CSU-Mitglieder schafften den Ausstieg: Gerhard Amend, Hans-Heinrich Ulmann, Christian Müller traten aus der CSU aus. Amend war Zweiter Bürgermeister in Coburg; Müller war Vorsitzender der CSU in Coburg.
Begründung des Ausstiegs: die CSU in Coburg wird von dem Unternehmer Michael Stoschek „fremdgesteuert“. SZ, 11.3.2008, S. 37 Darin zeigt sich auch die enge Verflechtung der IHK mit der CSU: Michael Stoschek ist auch IHK-Präsident in Coburg! Siehe: IHK – Zwangsinstrument

Nikolaus Degenhard CSU-Ortsverbandsvorsitzender
29.11.2004 Bürgermeister Kellermeier und drei Mitstreiter treten aus der CSU aus.

Hanspeter Eberhardt Bürgermeister Lamerdingen; trat wegen Stoibers Politik aus. SZ, 30.11.2005, S. 37

Eggstätt, Oberbayern Zwölf Mitglieder mit Rückgrat gaben ihr Parteibuch zurück. Unter den Aussteigern sind ehemalige CSU-Gemeinderäte und der noch aktive Gemeinderat Michael Wierer. Gründe: Verärgerung über die „Aufarbeitung“ des «Kassen-Skandals»; Chaos in der Eggstätter CSU, Lügen und Halbwahrheiten – „CSU-Austritt wegen Kassenaffäre“. OVB online, 27.2.2008

Glashütten, Oberfranken zunächst zwei Austritte, nachdem die in Oberbayern und als Ministerin gescheiterte Monika Hohlmeier, CSU, als EU-Kandidatin Oberfrankens durchgesetzt wurde; später weitere Austritte. SZ, 16.1.2009,

Peter Göller Deutsche Sektion der International Police Association IPA, Personalratschef der Polizeidirektion Aschaffenburg, Ex-Schriftführer des CSU Ortsverbands Bessenbach; trat aus der CSU wegen der Polizeireform aus. Sie wurde – wie in Bayern üblich – wider alle Vernunft durchgezogen. SZ, 19.9.2006, S. 39

Heider Heydrich Ex-Vorsitzender der CSU Wörthsee. Begründung: kein CSU-Politiker nehme sich glaubwürdig der Probleme der Arbeitnehmer an.
OVB, 21.9.2006, S. 8

Roland Hollfelder, Oberfranken nachdem die in Oberbayern und als Ministerin gescheiterte Monika Hohlmeier, CSU, als EU-Kandidatin Oberfrankens durchgesetzt wurde. SZ, 16.1.2009,

Thomas Jaud Kaufbeuren; bis 2003 Mitglied der CSU; jetzt Kandidat für Die Linke. OVB, 10.9.2008, S. 5

Josef Kellermeier * 08.9. 1959 Roding; 1. Bürgermeister von Putzbrunn; trat nach 30 Jahren CSU aus der Partei aus. Oberbayerisches Volksblatt, 29.11.2004, S. 9.
Josef Kellermeier
29.11.2004 Bürgermeister Kellermeier und drei Mitstreiter treten aus der CSU aus.

Hans Kiefersauer Gemeinderat Benediktbeuren; SZ, S. 55 und OVB, S. 6, 29.1.2005

Anton Kopp früherer Sollner CSU-Fraktionssprecher; Austritt nach 40-jähriger Mitgliedschaft in der CSU; Grund: die CSU Affären werden mangelhaft bewältigt. OVB, 18.2.2005, S.21; SZ, 19.2.2005, S. 54

Konrad Kruis * 11.5. 1930 München; ehemaliger Ministerialdirigent und Bundesverfassungsrichter; tritt aus Protest gegen die vom Landtag beschlossene Abschaffung des Bayerischen Obersten Landesgerichts aus der CSU (Ortsverband Bogenhausen, München) aus. Der Gesetzesbeschluss stelle einen «Akt blinder Gefolgschaft» gegenüber Ministerpräsident Edmund Stoiber, CSU, dar. yahoo 20. Oktober 2004

Herbert Kuglstatter Stadtpfarrer vom Alten Peter, München. Kuglstatter empörte sich, dass Joachim Haedke, MdL, ( Mitgliederaffäre CSU München) seitens der Partei mit Samthandschuhen behandelt wurde. OVB, 12.5.2005, S. 19

Jürgen Lochbihler Chef der Schrannenhalle und Wirt des Gasthauses Pschorr in München.

Gründe:

• die Art wie das Nichtraucherschutzgesetz durchgeboxt wurde
• die Regierungspartei regiert von oben in Selbstherrlichkeit;
SZ 15.5.2008, S. 53

Anton Lugauer Gemeinderat Benediktbeuren; SZ, S. 55 und OVB, S. 6, 29.1.2005

Eberhard Meier, Amberg trat nach 45 Jahren in der Partei aus. Begründung: Orientierungslosigkeit der Partei und die Skandale um BayernLB ( Affären um die Bayerische Landesbank). „Stadtrat verlässt nach 45 Jahren die CSU“, SZ, 14.1.2009, S. 42

Mistelgau, Oberfranken fünf Austritte, nachdem die in Oberbayern und als Ministerin gescheiterte Monika Hohlmeier, CSU, als EU-Kandidatin Oberfrankens durchgesetzt wurde. SZ, 16.1.2009, S. 33

 

 

Erwin Mittermüller CSU-Gemeinderat Putzbrunn;
29.11.2004 Bürgermeister Kellermeier und drei Mitstreiter treten aus der CSU aus.

Gemeinde Obing, Oberbayern 2007: Austritt von ca. 20 CSU-Mitgliedern aus dem Ortsverein in Vorbereitung auf die Kommunalwahl in Bayern. Obinger Ex-CSU-Mitgliedern mit Mahnverfahren gedroht, OVB 22.04.2008

Gabriele Pauli Die Fürther Landrätin hat die Partei nach 30 Jahren Zugehörigkeit verlassen. Gabriele Pauli zur Zeitschrift Vanity Fair: „Mein Austritt ist die Konsequenz des vergangenen Jahres“, November 2007 – FAZ, 22.11.2007, S. 4 Gabriele Pauli verlässt die CSU

Franz Pfeiffer Gemeinderat in Garmisch-Partenkirchen; OVB, 1.10.2007,

Andreas von Poschinger vom Geologischen Landesamt; Ex-Ortsvorsitzender der CSU Aßling; Auslöser für den Austritt ist die Zusammenlegung von vier Landesämtern zu einem Landesamt für Umwelt in Augsburg und Hof: „Da wird das Geld mit der Schaufel rausgetragen.“ OVB, 21.3.2005, S.6

Anneliese von Ramin, Oberfranken nachdem die in Oberbayern und als Ministerin gescheiterte Monika Hohlmeier, CSU, als EU-Kandidatin Oberfrankens durchgesetzt wurde. SZ, 16.1.2009, S. 33

Manfred Rauh, Oberfranken nachdem die in Oberbayern und als Ministerin gescheiterte Monika Hohlmeier, CSU, als EU-Kandidatin Oberfrankens durchgesetzt wurde. SZ, 16.1.2009, S. 33

Leo Schrell Landrat von Dillingen; jetzt FUW, Leo Schrell

Marcus Schwabenland Gemeinderat Benediktbeuren; SZ, S. 55 und OVB, S. 6, 29.1.2005

Hanns-Frank Seller Gemeinderat Benediktbeuren; SZ, S. 55 und OVB, S. 6, 29.1.2005

Franz Sindlhauser Gemeinderat Benediktbeuren; SZ, S. 55 und OVB, S. 6, 29.1.2005

Bernd Singer Bürgermeister Halblech, Ostallgäu; trat wegen der baerischen Schulpolitik und dem Wirrwarr um Edmund Stoiber aus. SZ, 30.11.2005, S. 37

Alexandra Teitscheid Gemeinderätin in Garmisch-Partenkirchen; OVB, 1.10.2007, S. 8 Der Gemeinderat, GAP online – CSU-Krise im Landkreis spitzt sich zu.

Gerhard Vogler, Oberfranken nachdem die in Oberbayern und als Ministerin gescheiterte Monika Hohlmeier, CSU, als EU-Kandidatin Oberfrankens durchgesetzt wurde. SZ, 16.1.2009, S. 33

Nikolaus Waldherr Gemeinderat Benediktbeuren; SZ, S. 55 und OVB, S. 6, 29.1.2005

Joseph Wandl bis Ende der 90-er Mitglied der CSU; jetzt ist der Schulleiter Kandidat für Die Linke. OVB, 10.9.2008, S. 5

Josef Wargitsch Gemeinderat Ergoldsbach; trat aus Enttäuschung und tiefer Bestürzung darüber aus, daß die CSU nicht zu einer angemessenen Würdigung von Polizist Max Maurer und Bäuerin Anna Gnadl bereit ist. SZ, 1.2.2005, S. 47

Max Maurer und Anna Gnadl aus Ergoldsbach, Niederbayern

Udo Wittmann Personalratsvorsitzender der Nürnberger Polizeidirektion trat wegen der Polizeireform von Innenminister Günther Beckstein aus der CSU aus. SZ, 30.8.2006, S. 33

Franz Wörmann Gemeinderat in Garmisch-Partenkirchen; OVB, 1.10.2007, S. 8

Es es werden hoffentlich immer mehr, die frei denken und handeln wollen.

M.T.

Tags »

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Politischer Filz

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben