Home





213. Bayern ist perfekt!…zumindest erzählt uns das die CSU und FDP

Montag, 30. Juli 2012 | Autor:

Frankenlied

 

 

 Die SZ weiß es, ob Bayern perfekt ist. Lesen Sie….S.1 und S.2

 

Lederhosenkompanie_by_Meyhome_pixelio.de_

Lieber Blogbesucher,

 

der Wahlkampf in Bayern hat schon lange begonnen. Das merkt man hier in unseren schönen Frankenland ganz deutlich daran, dass sich plötzlich wieder allerhand Politgrößen bei uns auffällig oft herum treiben, und uns ständig erzählen was Sie – nicht das Sie uns sagen, aus Ihrer eigenen Tasche – für Franken in den zurück liegenden Jahren seit der Wahl 2008 getan haben, und was Sie beabsichtigen in den kommenden 5 Jahren zu tun.

Wikipedia Foto Benson.by – BayernLB

Ja, schaun Sie selbst einmal welch große Taten die CSU und FDP vollbracht haben.

Wir seinen normalen Verstand ausschaltet und sein Erinnerungsvermögen in den Urlaub schickt der gibt den Herren von den Regierungsparteien sicher recht. Ja, dass sind wirklich richtige Kerle so wie sich das unsereiner vorstellt, eben richtige Volkspolitiker, die wissen was der Bürger braucht und hören will.

Viele von Ihnen haben schon bei FJS gelernt und heben ihn immer wieder als Ihr Vorbild auf den Thron. Wenn man bedenkt, was FJS alles „geleistet“ hat, dann ja dann, muss man dies ja alles glauben. Wer dann noch Zweifel hat, der soll bitteschön nicht das Buch von Wilhelm Schlötterer „Macht und Missbrauch“ lesen, denn der macht den großen FJS nur mies. Besser ist es da, man geht in die Messe und lässt sich hier stärken und genau sagen, dass man ja ein „christliches“ Volk in Bayern ist, und dann eben auch „christlich“ wählen sollte.

Alle die dies anders sehen, sind ja nur neidisch auf die großen „Erfolge“ von FJS. Wer hat denn dies bisher schon geschafft, dass er seinen drei Kindern mit einem Ministerpräsidentengehalt von 20.000.- DM nach wenigen Jahren ein Erbe von mehreren hundert Millionen DM vererben konnte. Das muss ihn erst einmal einer nachmachen.

Ja, und seine Nachfolger: Streibl,    Stoiber,    Seehofer alles ganz tüchtige Politiker, die genau wissen was das Volk hören will.

Herrn Seehofer und seinen fränkischen Ministern und Staatssekretären, samt der fränkischen Abgeordneten von CSU und FDP müssen wir wirklich dankbar sein für die großen Taten die Sie in den letzten 4 Jahren vollbracht haben und auch im letzten Jahr vor der Wahl noch vollbringen werden.

Quelle Fränkischer Tag 22.01.11

Da muss es schon erlaubt sein einmal darauf hinzuweisen, dass der Zukunftsrat mit den CSU Fachleuten uns Franken an den Randgebieten empfohlen hat, dass wir uns nach außen orientieren sollen.

Es ist aber mit den „Wohltaten“ der Baiern nicht zu Ende.

Ganz tolle Empfehlung. Dann der Tourismusaltas „Lust auf Natur“, den man weltweit mit unseren Steuergeldern aus Franken gedruckt hat, aber leider ohne die fränkischen Urlaubsgebiete, wie z.B. Fränkische Schweiz, Fränkisches Weinland, usw. Aber dafür hat man sich mit den Sehenswürdigkeiten (stammen zufällig aus Franken)in Oberbayern voll ins Zeug gelegt.

Bravo H.Zeil von der FDP. Natürlich mit Duldung der CSU Spitze. Ja, da war auch noch die Wahlkreis Reform in Wunsiedel und Kulmbach. Die Oberfranken sollen auf Stimmen bei der nächsten Wahl zugunsten eines Wahlkreises in Oberbayern bei H.Seehofer verzichten. Das sollte man in Oberfranken schon einsehen. Denn man stirbt da oben ja eh bald aus, und da muss man der Speckgürtelregion schon einen zusätzlichen Stimmkreis zubilligen. Also Oberfranken gebt nach.

Quelle Fränkischer Tag

Man könnte mit den aufzählen so fortfahren, wenn man das lächerliche Oberfranken Logo für 1 Million Euro aus Steuergeldern finanziert nennen möchte, oder die Frankenrechen Story, die unsere lieben fränkischen CSU Minister, Staatssekretäre und Abgeordnete verhindern wollten. Als die Genehmigung dann nach langen Verhandlungen mit Hilfe der Opposition durch gedrückt wurde, waren Sie es plötzlich die dies gut geheißen haben. Ich breche hier mal ab, bevor mir schlecht wird.

Der fränkische Wähler, sollte in 2013 einmal sein Gehirnkasten einschalten, und wenn es mit der Erinnerung nicht so gut bestellt ist, kann man heutzutage google oder einen Blog wie diesen hier durchkämmen, z.B. unter der Kategorie „Politik gegen Franken“ oder „Politischer Filz“ oder „Wussten Sie schon, dass…“ Hier gibt es sehr viele Wahrheiten zu entdecken, wenn man dafür offen ist.

Die einzige fränkische Partei für fränkische Interessen

 

Weil es so schön von der SZ geschrieben wurde, hier noch einmal der Text.

Tags »

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Politischer Filz

Diesen Beitrag kommentieren.

Ein Kommentar

  1. […] über 20 Jahren macht der Fränkische Bund auf die falsche Politik der Regierungspartei – CSU – in Franken, speziell in Oberfranken aufmerk… Ernst genommen wurden all die Hinweise nicht, ganz im Gegenteil, die “christlichen” […]

Kommentar abgeben